Blutegeltherapie

Indikation HWS Arthrose

Indikation Sehnenschaden

Indikation Parotitis

Wirkungsweise der Blutegel:

Wirkstoffe der Salvia (Zauberspucke) der Blutegel: ca. 100 bioaktive  Substanzen, knapp 25 sind bekannt:

Entzündungshemmende Substanzen:

LDTI, Antitasin/Hirustasin, Eglin, Bdellin

Gerinnungshemmende Substanzen:

Hirudin, Hirustasin, Saratin/Calin

und .... Hyaluronidase, Histamin und Kollagenase

Natürlicher Aderlass, Durchblutungsfördernd, Gerinnungshemmend, Antibiotische Wirkung, Schmerzlindernd, Lymphdrainage und macht Narben weich.

Beispiele für mögliche Indikationen:

  • Arthrose
  • Sehnen- und Bänderproblematiken
  • Blutohr
  • Bandscheibenproblematiken
  • Hufrehe
  • schlechte heilende Wunden

 

Hirudopunktur

Bei der Hirudopunktur werden Blutegel gezielt auf Akupunkturpunkte gesetzt. In der TCM erzielen die ausgewählten Akupunkturpunkte durch Nadelung oder Laser eine sehr hohe Wirkung. Durch die Kombination mit den Blutegeln gewinnen die Akupunkturpunkte ein Vielfaches an Therapiestärke.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jennifer Wilhein