Anwendung: Oberarm Schultergelenk

 

 

Anwendung: Alte Fraktur

 

 

Anwendung: bei Sehnenschaden

 

 

 

 

Was ist das HOFMAG?

 

 
Das Hofmag ist ein innovatives Therapiegerät, das mit PEMF (Pulsed Electromagnetic Fields) arbeitet. Durch hohe, aber nur sehr kurzzeitig erzeugte Ströme werden an der Behandlungsschlaufe kurze hochintensive gepulste Magnetwellen erzeugt. Diese Magnetwellen haben eine Eindringtiefe von bis zu 20 cm in das Gewebe und stimulieren die natürlichen Selbstheilungsmechanismen Eures Pferdes
oder Hundes
 
Wenn eine Zelle durch unterschiedliche Faktoren entweder erkrankt oder gar anfängt zu degenerieren, so findet eine Reduktion des Membranpotentials statt. Durch das Hofmag wird eine Spannung im Körper erzeugt, die bewirkt dass Zellmembranpotentiale langfristig und dauerhaft angehoben werden.
Dadurch wird die Zellregeneration gefördert. Somit wird die Regeneration von Knochen-, Knorpel, Bindegewebszellen gefördert und das Immunsystem aktiviert. Zudem können Entzündungen schneller abgebaut werden. Die PEMF Technologie verbessert die Durchblutung und die Versorgung der Muskulatur, kann ebenso effektiv in der Anwendung an gesunden Zellen sein und führt somit zu einer wesentlichen Leistungssteigerung. Darüber hinaus lässt sich das Hofmag hervorragend zur Verletzungsvorbeugung des Bewegungsapparates einsetzen.
Das Hofmag ist geprüft und zugelassen und gleichermaßen auch für Humananwendungen zugelassen.
Wichtig für Turnierreiter: Die Anwendung ist auch auf internationalen Turnieren erlaubt.
Das HOFMAG erzeugt die Magnetfeldimpulse mit einer Frequenz von 6 Hertz (6 Impulse pro Sekunde), was Ihr während der Behandlung übrigens auch durch das charakteristische „Klack-klack“ Geräusch hören könnt. Die Magnetfeldstärke kann dabei in 12 Stufen geregelt werden, um eine für Euer Pferd
oder Hund
 

 

 

 

Schwingung von 6 Hertz (6 Impulse pro Sekunde)

Einstellbar von 600-1600 Ampere ( in 12 Stufen)

Bei jeder Impulsschwingung osziliert das magnetische Feld  für eine Millisekunde

Die Output Leistung beträgt 285 Gauß , das entspricht 28500 Mikrotesla 

 

 

Schmerzen und Entzündungen

Regeneration

Stimulation der Muskulatur

Prävention

 

Verbesserte Wundheilung

Verkürzte Regenerationszeit von Sehnen- und Bandverletzungen

Beschleunigt den Abbau von Entzündungen

Fördert die Entspannung und die Losgelassenheit

Vermeidung von Narbengewebe an Sehnen und Bändern

Steigerung der Leistungsbereitschaft

 

Indikationsbeispiele : 

 

PFERD

 

  • Arthrose Arthritis
  • Fesselträgererkrankungen
  • Sehnen-und Bänderverletzungen
  • verbesserte Heilung bei Frakturen z.B. Griffelbeinbruch
  • Nackenbandverkalkungen
  • Akute und  chronische Verspannungen z.B.  im Bereich des Genicks, des Halses und des Rückens, sowie von großen Muskelgruppen
  • Rückenschmerzen durch Kissing Spines
  • Gelenkerkrankungen
  • Innere Organe
  • Entzündungen im Augen/ Zahnbereich (EOTRH)
  • Ödeme und Hämatome
  • Wundheilungsstörungen
  • Abzesse und Zysten

 

HUND 

  • Entzündungen und degenerative orthopädische Prozesse wie:
  • Spondylosen und Bandscheibenproblematiken
  • Arthrosen wie z.B: ED, HD
  • Bicepssehnenproblematik
  • Rehabilitation:  post Op oder nach Trauma
  • Wundheilung
  • Abzesse
  • Entzündungen im Augen/Zahnbereich 
  • Narbenbehandlung
  • verbesserte Heilung bei Frakturen
  • Ab 2 Tag post OP  - beschleunigte Wundheilung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jennifer Wolff, (geb.Wilhein)